Immobilien kaufen / mieten

Die Immobiliensuche findet heute zu einem großen Teil im Internet statt. Auf Onlineportalen finden sich zahlreiche Immobilienangebote, die Interessenten ganz einfach nach Ihren Wünschen durchsuchen können. Dazu bieten weitere Portale viele weitere Funktionen an, die die Suche vereinfachen sollen. Doch auch einige klassische Suchwerkzeuge wie der Rubrikenmarkt in den Tageszeitungen können hilfreich sein. Das Angebot an freien Immobilien ist riesig. Allein auf den Immobilienportalen werden Monat für Monat unzählige Objekte angeboten. Die Schwierigkeit ist, aus der Fülle an Wohnungen und Häusern die potenziell interessanten Immobilien für sich herauszufiltern. Genau darauf sind wir spezialisiert. Wir suchen für Sie genau nach Ihren Kriterien, die Sie uns vorgeben.

Die wichtigsten Fragen zu Beginn Ihrer Immobiliensuche lauten: Wie viel Zeit habe ich, wie viel Geld habe ich und was brauche ich?

Diese drei Faktoren ergeben ein Profil, welches Ihre Suche mit uns maßgeblich bestimmt. Wer ein Eigentumshäuschen sucht, muss sich eventuell auf eine längere Suche einstellen. Denn vielerorts sind Immobilienangebote knapp und die Nachfrage ist groß. Wer innerhalb von wenigen Wochen oder gar Tagen eine neue Mietwohnung braucht, etwa weil er in eine andere Stadt zieht, hat womöglich nicht ausreichend Zeit, die perfekte Immobilie zu finden. Dann kann es sinnvoll sein, vorerst seine Ansprüche anzupassen, irgendeine Wohnimmobilie zu nehmen und mittelfristig etwas anderes zu suchen. Wer dagegen Geld übrig hat und es ohne Zeitdruck anlegen will, kann unabhängig vom Markt langfristig die Augen offen halten und bei einem geeigneten Angebot mit uns zuschlagen.

  • Faktor Zeit: Ist die Immobiliensuche eher kurzfristig angelegt, also eine Sache von Wochen? Oder ist sie eine mittelfristige Angelegenheit und darf Monate bis Jahre dauern? Geht es weniger um den richtigen Moment als vielmehr um die perfekte Immobilie – auch wenn sie erst in Jahrzehnten frei wird?
  • Faktor Geld: Üblicherweise geben Mieter 20 bis 40 Prozent ihres Einkommens für die Miete inklusive Nebenkosten aus. Wie hoch der Anteil letztendlich ist, hängt nicht nur vom Einkommen, sondern auch von den Ansprüchen und der Umgebung ab. Insofern schränken Ausnahmen wie Arbeitslosigkeit oder das Studium natürlich bei der Wohnungssuche ein.
  • Faktor Bedarf: In welcher Gegend wird gesucht, wie groß muss die Immobilie sein und welche Ausstattungsmerkmale sollten vorhanden sein? Nach solchen Kriterien lässt sich das Angebot auf dem Markt filtern. Ein wichtiger Punkt, der die Immobiliensuche maßgeblich beeinflusst, ist die Frage, ob die Wohnung oder das Haus für den Eigenbedarf oder als Geldanlage benötigt wird. Prinzipiell ist zwar jedes Kaufobjekt auch als Renditeobjekt geeignet, manche eignen sich aber besser dazu als andere. Andersherum ist lange nicht jede Kaufimmobilie für den Eigenbedarf die richtige. Etwa, weil das Objekt in mehrere Wohnungen unterteilt ist und/oder vermietet ist.

Nutzen Sie dafür unser Kontaktfeld oder nehmen Sie mit uns persönlich Kontakt auf.