Immobilienbewertung

Wer eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchte, ist schnell mit der Frage konfrontiert, ob der anvisierte Preis realistisch ist. Denn Käufer wollen nicht zu viel bezahlen, Verkäufer jedoch nicht unter Wert verkaufen. Dabei hilft eine Immobilienbewertung.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Immobilienbewertung im Überblick:

Warum raten wir zu einer Immobilienbewertung?

Eine Begutachtung vor Ort dient der vertiefenden Wertermittlung deines Objektes und gibt einen detailierteren Einblick welcher die Grundlage für ein weiteres Vorgehen sein und dieses maßgeblich bestimmen kann. Somit lohnt sich eine Bewertung sowohl für potenzielle Käufer, also auch für Verkäufer.

Was gehört alles zu einer Immobilienbewertung?

  • In erster Linie prüfen wir dein Objekt unter berücksichtigung dreier Gesichtspunkte:
    1. Lage des Objektes (Infrastruktur, Verkehrsanbindung, Naturlage, etc.)
    2. Ausstattung (Verbaute Technik, verwendete Materialien, etc.)
    3. Zustand (Baujahr, etwaige Schäden, etc.)
  • Darüber hinaus prüfen wir auf objektspezifische Grundstücksmerkmale
  • Prüfung auf Werteeinfluss aufgrund von bestehenden Rechten oder Belastungen
  • Beschaffung von wesentlichen Objektunterlagen
  • Plausibilisierung der Objektgröße

Wie gehen wir bei der Immobilienbewertung vor?

Sofern umfangreiche Unterlagen vom Objekt vorliegen, sichten wir dieses, um uns vorab einen ersten Eindruck zu verschaffen. Außerdem können wir so etwaige Diskrepanzen bei der späteren Besichtigung vor Ort erkennen und diese Dokumentieren. Die anschließende Besichtigung vor Ort verläuft anhand eines umfangreichen und etablierten Protokolls, weshalb eine Prüfung bei uns immer nach eine bewährten Standard durchgeführt wird und kein Aspekt untergeht. Für ein aussagekräftiges Portfolio, aber auch als Nachweis und Dokumentation im Rahmen unserer Prüfung fertigen wir während der Besichtigung vor Ort Fotos an.

Was ist die Summe aus 3 und 4?